#blurry

Die Kamera ist am Rückweg von der Reparatur,
bald gibt es hier ein besseres Foto.

#julia

Meine Leidenschaft ist das Schreiben, und genau das mache ich seit 2011 auch professionell. Dazwischen hab ich Sinologie studiert und war erneut ein Jahr in Asien, diesmal in China. Ich verfasse für Menschen, Organisationen und Firmen, die nicht so textsicher sind, feingeschriebenes für ihre Webseite und ihre Blogs. Der Vergleich zeigt, dass Besucher und Kundinnen bis  zu 30% länger auf den von mir textoptimierten Seiten verweilen – was folglich auch zu mehr Kontakt- und Kaufentscheidungen führt.
Außerdem gilt meine Leidenschaft der Übersetzung (Deutsch, Englisch, Chinesisch) und Lokalisierung – also dem lokal angepassten und nicht wortwortlich übersetzten Text. Nebenbei schreibe ich immer noch für Magazine und auch die eine oder andere (“Auto”)Biografie da draußen stammt aus meiner Feder.

#dahamdaham

Wenn ich auf dem Weg zur Familie in Oberösterreich bin, sage ich oft: das ist „dahamdaham“.

Zugleich bin ich tief verwurzelt in einer Stadt, der ich jeden Tag aufs Neue für ihr vielfältiges und bereicherndes kulturelles Angebot danke und die es einem obendrein ermöglicht, innerhalb von Minuten im Grünen zu entspannen.

Dann gibt es noch einen Ort auf dieser Welt, der in mir immer wenn ich wieder hinfliege das Gefühl von nach Hause kommen auslöst: Chiang Mai (Thailand). Hier habe ich einmal gelehrt, gelernt, (mit mir selbst) gekämpft, gelacht und ganz viel gelebt. Außerdem bin ich im Laufe meines Studierlebens ein Jahr lang im nördlichen Peking in eine kleine Wohnung, die ich mit einer Studienkollegin geteilt habe, nach Hause gekommen.

#mindset

All diese bereichernden Erfahrungen haben mein Mindset geprägt und ermöglichen es mir heute, Dinge immer aus mehreren Perspektiven zu betrachten, flexibel und kreativ zu denken und zu agieren. Dies wiederum ist der Grund dafür, dass ich meinen Kunden und Kundinnen nicht „nur“ Texte oder Übersetzungen anbiete, sondern oft auch durchdachte Gesamtkonzepte, sowie Lösungen für Probleme, die ihnen bis dahin gar nicht bewusst gewesen sind.